EVA – Entlastende Versorgungsassistentin

 

Die Nordrheinischen Akademie bietet in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein die berufsbegleitende Fortbildung zur „Entlastenden Versorgungsassistentin“ (EVA) an.

Ziel der Fortbildung ist es, der/dem Medizinischen Fachangestellten die Kompetenzen zur Übernahme von delegierbaren Leistungen in der ambulanten Praxis zu vermitteln.

Bitte klicken Sie hier, um zu einer Frage-und-Antwort-Seite rund um die EVA-Fortbildung zu gelangen. Dort haben wir alle wichtigen Fragen für Sie zusammengefasst:

EVA- Frequently asked questions (FAQ)

Informationsseite der KVNo

KV- Informationen zur Abrechnungsgenehmigung

EVA-Curriculum

EVA Broschüre Herbst 2018

NEU seit Herbst 2017: Entlastende Versorgungsassistentin in der Neurologie und Psychiatrie – EVA-NP!
Für die große Fachgruppe Neurologie und Psychiatrie wurde ein fachspezifisches EVA-Curriculum erstellt. Hier finden Sie nähere Informationen:

EVA-NP-Curriculum

EVA-NP Broschüre 2018

Kontakt und weitere Informationen über Frau Claudia Putz, claudia.putz@aekno.de, Tel.: 0211/ 4302-2832.

Bitte senden Sie uns bei Interesse an einem Kursplatz in Düsseldorf folgendes Anmeldeformular zurück:

Hausärztliche EVA Anmeldeformular

EVA-NP Anmeldeformular 2018

Hinweis: Die Annahme Ihrer Anmeldung setzt freie Kurskapazitäten der Akademie voraus. Schriftliche Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Posteingangs
berücksichtigt. Solange noch Kapazitäten frei sind, erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung.
Anderenfalls erhalten Sie eine Nachricht, dass wir Sie auf die Warteliste genommen haben.

!Achtung! Die Zulassung zur EVA-Fortbildung stellt keine Garantie auf Erteilung einer Abrechnungsgenehmigung seitens der KV dar! Bitte informieren Sie sich über die Voraussetzungen zur Erteilung einer Abrechnungsgenehmigung auf den Seiten der KVNO: https://www.kvno.de/60neues/2017/17_02_eva/index.html

Vielen Dank.

Bitte beachten Sie auch unsere ⇒ Anwesenheitsregelung für die EVA-Fortbildung.

 

Förderung durch das Land NRW

Das Land NRW beteiligt sich an den Ausgaben von Hausarztpraxen in förderungsfähigen Gemeinden, die den Erwerb von Zusatzqualifikationen von nicht-ärztlichen PraxisassistentInnen im Sinne der Delegations-Vereinbarung (Anlage 8 BMV-Ä) finanzieren, durch eine einmalige Zuwendung in Höhe von bis zu 1.000 Euro.

Den Antrag muss der/die Praxisinhaber/in direkt an die Bezirksregierung stellen.

Nähere Informationen und das Antragsformular, ebenso wie die Liste der förderungsfähigen Gemeinden, finden sie hier:

https://www.mags.nrw/foerderung-der-niederlassung

Bitte beachten Sie: Die Antragstellung an die Bezirksregierung und die Antragsbewilligung durch die Bezirksregierung müssen VOR Beginn der Fortbildung zur EVA geschehen.

Die Nordrheinische Akademie stellt Ihnen diese Informationen lediglich zur Verfügung, ist aber am gesamten Antrags- und Bewilligungsprozess nicht beteiligt.