Hämotherapie


Qualitätsbeauftragter Hämotherapie

Einrichtungen mit Anwendung von Blutkomponenten und / oderPlasmaderivaten für die Behandlung von Hämostasestörungen (außer Fibrinkleber) müssen einen ärztlichen Ansprechpartner zur Überwachung derQualitätssicherungssystems (Qualitätsbeauftragter) benennen.Voraussetzung für die Tätigkeit als Qualitätsbeauftragter ist die Approbation als Arzt und eine mindestens dreijährige ärztliche Tätigkeit sowie eine der folgenden Qualifikationen: – Erfüllung der Voraussetzungen für die Zusatzbezeichnung „ÄrztlichesQualitätsmanagement“ oder – 40 Stunden theoretische, von einer Ärztekammer anerkannte Fortbildung „Qualitätsbeauftragter Hämotherapie“

Die Kursteile “Qualifikation als Transfusionsverantwortlicher/-beauftragter Teil A und Teil B” werden auf die Fortbildung zum Qualitätsbeauftragten Hämotherapie angerechnet.

Seite der Ärztekammer Nordrhein zur Hämotherapie mit weiteren Informationen,

Direktverweis zur Richtlinie der Bundesärztekammer, Kurstermine Hämotherapie

Kommentare geschlossen