Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung

Die Nachfrage nach Fortbildungsangeboten zur Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung ist groß, denn das Gendiagnostikgesetz verlangt einen Qualifikationsnachweis von allen Ärztinnen und Ärzten, die Personen prädiktiv bezüglich genetischer Erkrankungen beraten.

Besonders die Vermeidung unnötiger Anti-D-Prophylaxen bei rhesusnegativen Schwangeren erfordert die vorgeburtliche Bestimmung des kindlichen Rhesusfaktors. Für die Beratung der Schwangeren sowohl bezüglich NIPT auf Trisomien, als auch zur Bestimmung des kindlichen Rhesusfaktors ist die Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung erforderlich.

Die Ärztekammer Nordrhein bietet einen Refresher-Kurs mit Qualifizierung zur fachgebundenen genetischen Beratung (nach GeKo-Richtlinie) am 8.9.2021 an. Mit diesem Kurs wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, Ihr „genetisches“ Wissen aufzufrischen und die Befähigung zur fachgebundenen genetischen Beratung zu erwerben.

Berechtigt zur Teilnahme an diesem Refresher-Kurs sind Fachärztinnen und -ärzte ab einer 5-jährigen fachärztlichen Tätigkeit. Im Anschluss an den Kurs erfolgt eine Wissenskontrolle. Nach der erfolgreichen Absolvierung haben die TeilnehmerInnen die Befähigung zur fachgebundenen genetischen Beratung erworben.

Kursleitung: Prof. Dr. Bernd Eiben, Dr. med. Ralf Glaubitz
Datum: 08.09.2021
UE: 8
Format: Live-Online
Gebühr: 250 Euro
CME-Punkte: 9

Anmeldung bei Anja Hennecke – anja.hennecke@aekno.de oder  Tel. 0211-4302-2801