Sozialmedizin

gemäß dem (Muster-) Kursbuch der Bundesärztekammer vom 28-April 2020

Die Zusatz-Weiterbildung Sozialmedizin umfasst in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz die Bewertung von Art und Umfang gesundheitlicher Störungen und deren Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit im beruflichen und sozialen Umfeld unter Einbeziehung der Klassifikationen von Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit, deren Einordnung in die Rahmenbedingungen der sozialen Sicherungssysteme und die Beratung der Sozialleistungsträger in Fragen der medizinischen Versorgung.

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatz-Weiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Sozialmedizin nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte sowie der Weiterbildungskurse.

Voraussetzung zum Erwerb der Bezeichnung:
  • Facharztanerkennung
  • 12 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Sozialmedizin gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 WBO
    sowie
  • 160 Stunden Grundkurs gemäß § 4 Abs. 8 WBO in Rehabilitationswesen/Sozialmedizin
    und anschließend
  • 160 Stunden Aufbaukurs gemäß § 4 Abs. 8 WBO in Sozialmedizin

Die Kurse bestehen aus jeweils 4 Modulen zu je 40 Stunden.

Der Kurs wird in Kooperation der Ärztlichen Akademie für medizinische Fort- und Weiterbildung in Nordrhein mit der Deutschen Rentenversicherung Rheinland durchgeführt.

WISSENSCHAFTLICHER LEITER:

Dr. med. Wolfgang Wagener, Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf

KURSTERMINE
ANMELDUNG